Richtig behandelt zum glanzvollen Auftritt

0

Hochwertige Pflegemittel lassen den Parkettboden wie neu erstrahlen

Wenn sich nach dem Winter die ersten Sonnenstrahlen ihren Weg bahnen, die Vögel wieder freudig zwitschern und die Tage wieder länger werden, wissen wir: Langsam wird es Frühling. Voller Tatkraft nutzen viele genau diese Zeit, nicht nur sich, sondern auch die eigenen vier Wände auf Vordermann zu bringen – schließlich soll das Zuhause spätestens im Sommer mit der Sonne um die Wette strahlen. Doch was nützt das eifrigste Stauben, Wischen und Polieren, wenn im Anschluss an den Frühjahrsputz die Gebrauchsspuren auf dem geliebten Parkettboden das Bild immer noch trüben? Höchste Zeit also, auch der natürlichen Raumgrundlage etwas Gutes zu tun.

Kratzern, Stumpfheit und anderen Abnutzungserscheinungen, die sich über die Jahre auf dem Parkettboden angesammelt haben, geht man am besten mit der ökologischen Parkett-Pflegeserie aus dem Hause Bembé an den Kragen. Mit den hochwertigen Produkten des Traditionsunternehmens lassen sich nämlich nicht nur erste Anzeichen des Alters kaschieren, sondern gleichzeitig auch die Lebensdauer deutlich erhöhen: Bei regelmäßiger Behandlung entsteht auf dem Boden eine Art dünnes Schutzschild, das diesen von Grund auf strapazierfähiger macht. Für versiegelte Parkettböden bietet sich etwa das Pflegemittel „Care“ an, das ihn nicht nur rutschsicher und wasserabstoßend macht, sondern dank spezieller Kantenimprägnierungsmittel auch Kanten und Fugen bestens schützt. Und auch „Bembal“ – ebenfalls für versiegelten Untergrund – und „Fresh“ für die geölte oder gewachste Variante hinterlassen eine rutschhemmende Wirkung und geben dem Fußboden seinen ursprünglichen Glanz zurück. Die Wellnesskur für sämtliche Arten von Parkett gibt es übrigens im Online-Shop unter www.shop.bembe.de sowie in einem der bundesweit 50 Bembé-Studios. Wer die Pflege seines Holzbodens dagegen doch lieber dem Profi überlässt, ist hier ebenfalls in den besten Händen: Schon ab 19 Euro pro Quadratmeter bietet der Parkettspezialist die Überarbeitung des Altbodens an. Dazu wird dieser vom Fachmann zunächst einmal abgeschliffen und anschließend mit einer Oberflächenbehandlung versehen. Als glanzvolle Grundlage für den Frühjahrsputz strahlt dann zumindest schon mal der Parkettboden mit der Sonne um die Wette.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.bembe.de.

Teilen.

Hinterlasse eine Antwort